Wiedereröffnung ab dem 18. Mai

Sehr geehrte Gäste,

ab dem 18. Mai haben wir unseren Biergarten von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Unsere Gaststätte ist dann ab dem 25. Mai wieder geöffnet und natürlich auch unser Biergarten (wird um 20 Uhr geschlossen).
Unsere vorgeschriebene Schließungszeit der Gaststätte ist 22.00 Uhr.

Gerne nehmen wir Ihre Reservierung telefonisch oder per email entgegen.

Ab sofort gibt es wieder unsere Grillspezialitäten - Hendl, Enten und Steckerlfisch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Wirtsleute
Guido und Juliane Weigl

Willkommen beim Klosterbräustüberl

Biergarten und Bräustüberl


Ein Blick ins KlosterbräustüberlIm Jahre 739 wurde das KLOSTER BENEDIKTBEUERN gegründet. Schon im 13. Jahrhundert begannen die Patres hier ihr eigenes Bier zu brauen. In der heute noch bestehenden barocken Klosteranlage, erbaut zwischen 1669 und 1732, wurde diese Brautradition fortgesetzt.

Erst 1803 hat die bayrische Militäradministration im Zuge der Säkularisation das Kloster aufgelöst, die kleine Braustätte verwandelte sich in einen Staatsbetrieb und die Klosterschänke in ein öffentliches Wirtshaus.

Zur Einstellung des Braubetriebes kam es 1925, die Klosterschänke existierte bis 1960. Seit 1930 sind nun die Salesianer Don Boscos Hausherrn im KLOSTER BENEDIKTBEUERN. Ein ständig wachsender Besucherstrom in dieser uralten Abtei veranlaßte die Mönche die Neueinrichtung einer attraktiven Klostergastronomie zu erwägen.

Der seit 1979 nicht mehr landwirtschaftlich genutzte klostereigene Meierhof wurde im Zusammenwirken mit den Spaten-Franziskaner-Brauerei 1989/90 umgebaut und im kreuzgewölbeüberdachten früheren Jungrinderstall des Anwesens entstand das KLOSTER BRÄUSTÜBERL mit seinen 350 Plätzen und diesem herrlichen Biergarten.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und bedanken uns für Ihren Besuch auf unserer Webseite.

Ihre Wirtsleut' Guido und Juliane Weigl


Ihre Wirtsleut' Guido & Juliane Weigl